Schlaglochsanierung

Makabit+

Makabit+ ist ein kalt zu verarbeitendes, sofort einbaufähiges, 1-komponentiges Reparaturmaterial. Es wird ohne Zusätze direkt aus dem Gebinde verarbeitet. Makabit+ wird direkt aus dem Gebinde in das Schlagloch gefüllt und gleichmäßig, etwas über- höht verteilt. Danach provisorisch festklopfen und mit Rüttelplatte oder Stampfer verdichten. Nachdem die ausgebesserte Stelle mit Sand abgestreut wurde, ist sie sofort befahrbar. Die endgültige Verdichtung besorgt der Straßenverkehr.

Die zu reparierenden Stellen müssen frei von „stehendem“ Wasser und sonstigen Verschmutzungen sein, da ansonsten keine einwandfreie Haftung gewährleistet ist. Für optimale Ergebnisse empfehlen wir, den Untergrund mit ESTOL C40B5-S zu grundieren. Um bei trockener Witterung die Härtung zu unterstützen/ beschleunigen, kann das Material vor dem Verdichten mit Wasser (ca. 0,5 l je 25 kg Mischgut) besprüht werden (Pro Palette 32 x 25 kg Metallgebinde verfügbar). Makabit+ kann in Schicht- höhen von 1 cm bis 5 cm eingebaut werden. Tiefere Stellen mit Splitt oder Schotter auffüllen, bzw. Makabit+ mehrlagig einbauen.

Makabit+ ist im verschlossenen Originalgebinde 12 Monate lagerfähig; dabei kühl und trocken – nicht im Freien lagern. Die Einbautemperatur ist von -20 bis +40°C. Zur besseren Verarbeitung bei winterlichen Temperaturen empfehlen wir Makabit+ in temperierten Räumen bei ca. 10 – 15°C zu lagern.

Makabit82 ® Super

Tiefere Schadstellen lassen sich durch mehrere Schichten mit Makabit 82 ® Super ausgleichen (und/oder mit losem Splitt verfüllen). Erstellung der neuen Deckschicht z.B. nach der Anhebung und Regulierung von Schächten und Rinneneinläufen. Erstellung der neuen Deckschicht nach sämtlichen Aufgrabungen in Verkehrsflächen. Erstellung von Anrampungen und Reparaturen sowohl an Industrieböden (auch im Beton), wie auch an Hof- und Garagenflächen.
Beseitigung von Schäden in sämtlichen Fahrbahnbelägen:
Makabit® 82 Super 0/5 – Einbautiefe bis max. ca. 50 mm
Makabit® 82 Super 0/8 – Einbautiefe bis max. ca. 60 mm
Makabit® 82 Super 0/11 – Einbautiefe bis max. ca. 80 mm

Makabit 82 ® Super ist ein hochwertiges Kaltmischgut mit schnellhärtenden Eigenschaften und unübertroffener Klebekraft.
Makabit 82 ® Super ist gebrauchsfertig im Gebinde verpackt (1-komponentig) und kann sofort verarbeitet werden.
Die Verarbeitung ist witterungsunabhängig, ganzjährig auch bei Frosttemperaturen einsetzbar.
Makabit 82 ® Super ist nach dem Verdichten sofort befahrbar.
Makabit 82 ® Super erreicht nach der Durchhärtung die gleichwertige Standfestigkeit eines Heißasphalt- und Gussasphaltbelages (siehe Prüfbericht der TU-München Nr: 50-11-0529). Auch bei hohen Temperaturen in den Sommermonaten ist nach Aushärtung kein Verformen mehr möglich.
Makabit 82 ® Super ist nach kurzer Liegedauer mit üblichen Heißmischgutbelägen überbaubar.
Makabit 82 ® Super ist nach Einbau nachweislich recyclingfähig (dokumentiert durch Prüfbericht des KIT).

Trockene Schadstellen säubern und mit ESTOL- C40B5-S oder ESTOL-Haftgrund vorbehandeln.
Für eine optimale Flankenhaftung wird mit ESTOL-Kontaktkleber dünn vorgestrichen.
Makabit 82 ® Super auf der Fläche etwas überhöht und gleichmäßig verteilen, anschließend mit einem Stampfer, einer Rüttelplatte oder einer Walze verdichten. Die Fläche leicht absanden um die Oberflächenklebrigkeit zu verringern.
Für den fließenden Straßenverkehr freigeben. … fertig!

Makabit 82 ® Super ist lieferbar in 25 kg oder 40 kg Gebinden. Auf einer Palette mit 25 kg sind 32 Gebinde und bei 40 kg sind 16 bzw. 24 Gebinde verpackt.
Makabit 82 ® Super ist frostunempfindlich (für die bessere Verarbeitung in den Wintermonaten empfehlen wir dennoch die Lagerung bei Raumtemperatur).
Die Gebinde müssen kühl und trocken gelagert und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Im ungeöffneten Originalgebinde ist Makabit® 82 Super ca. ein Jahr lagerfähig. Angebrochene Gebinde sollten wieder verschlossen und rasch verarbeitet werden.
Gerne senden wir Ihnen kostenlos und unverbindlich ein Angebot und unsere technischen Merkblätter zu. Aus diesen Merkblättern können Sie weitere Daten und Hinweise zur Verarbeitung unserer Produkte entnehmen.

ESTOL – Biomak

Die Anwendung von ESTOL-Biomak ist durch die optimierte Rezeptur für alle Fahrbahnbeläge, wie z.B. Splittmastix, Gussasphalt und Beton, möglich. ESTOL-Biomak eignet sich zur Ausbesserung und Ausgleichung von Unebenheiten sowie zur Beseitigung von Schäden in Dünnschichtbelägen. ESTOL-Biomak ist zur Erstellung der neuen Deckschicht nach Anhebung und Regulierung von Schächten und Rinnläufen geeignet.
ESTOL-Biomak 0/2 – Einbautiefe bis max. 10 mm
ESTOL-Biomak 0/4 – Einbautiefe bis max. 40 mm
ESTOL-Biomak 0/8 – Einbautiefe bis max. 60 mm
ESTOL–Biomak 0/11 – Einbautiefe bis max. 80 mm
Tiefere Schadstellen lassen sich durch mehrere Schichten mit ESTOL-Biomak ausgleichen (und/ oder mit losem Splitt verfüllen).

ESTOL-Biomak ist ein reaktiv aushärtendes Asphaltmischgut mit den Splittkörnungen 0/2, 0/4, 0/8 und 0/11.
ESTOL-Biomak ist kalt verarbeitbar mit einer hohen Anfangsstandfestigkeit nach ca. 15 Minuten.
ESTOL-Biomak härtet unter Zugabe von Wasser schnell aus, wodurch das Material auch gut auf feuchten Untergründen haftet.
BIOMAK ist zu 100 % lösemittelfrei. ESTOL-Biomak 0/2 ist extrem glatt ausstreichbar.
Auch bei hohen Temperaturen in den Sommermonaten ist nach Aushärtung kein Verformen mehr möglich.
ESTOL-Biomak ist problemlos überbaubar und ist außerdem bei Frosttemperaturen einbaufähig (techn. Merkblatt beachten).
ESTOL-Biomak ist umweltschonend, da das Bindemittel mit nachwachsenden, pflanzlichen Rohstoffen hergestellt wird und zudem recyclingfähig ist.

Den Untergrund von Staub und stehendem Wasser säubern. Bei dünnen Schichten ohne Flankenhaftung und Betonuntergründen ist die Fläche dünn mit ESTOL-C40B5-S oder ESTOL-Haftgrund zu benetzen.
ESTOL-Biomak etwas überhöht auf der Schadstelle verteilen.
Mit Wasser satt besprenkeln (z.B. Giesskanne); ca. 1 – 2l für 30 kg Mischgut. Sofort das Mischgut mit Stampfer oder Rüttelplatte gut verdichten.
Die Fläche leicht absanden, um die Oberflächenklebrigkeit zu verringern. Für den fließenden Straßenverkehr freigeben. … fertig!

ESTOL-Biomak ist in 30 kg-Gebinden lieferbar. Auf einer Palette sind 27 Gebinde verpackt. Die Gebinde müssen kühl und trocken gelagert und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Im ungeöffneten Originalgebinde ist ESTOL-Biomak sechs Monate lagerfähig. Teilentleerte Gebinde müssen rasch verarbeitet werden. Gerne senden wir Ihnen kostenlos und unverbindlich ein Angebot und unsere technischen Merkblätter zu. Aus diesen Merkblättern können Sie weitere Daten und Hinweise zur Verar- beitung unserer Produkte entnehmen.

ESTOL – Gussphalt

Schnelle Beseitigung von Schäden in sämtlichen Fahr- bahnbelägen bis ca. 50 mm Tiefe (tiefere Schäden mehrschichtig mit ESTOL-Gussphalt auffüllen und verdichten). Dauerhafte Reparatur von Schadstellen auf stark mechanisch beanspruchten Flächen wie Autobahnen, Bundesstraßen, Rennstrecken, Flughäfen, Industriehallen (Staplerverkehr) etc. Verfüllung von Bohrlöchern Erstellung der neuen Tragdeckschicht nach Anhebung/ Regulierung von Schächten, Rinneinläufen, Schieberkappen, etc. Anrampungen

ESTOL-Gussphalt ist ein porenfreier, thermoplastischer Asphalt mit der Körnung 0/4 – Gebrauchsfertig in Form von Granulat im Gebinde verpackt – Witterungsunabhängig und somit ganzjährig einsetzbar
– Einfache und schnelle Reparaturlösung auf fast allen Untergründen
– Fließfähig bei Verarbeitungstemperaturen von ca. 200 °C
– Nach Einbau innerhalb von 10-20 Min. stark mechanisch belastbar (je nach Einbaustärke)
– Gleichwertige Standfestigkeit eines Gussasphaltbelages
– Absolut verformungsbeständig
– Auch bei hohen Temperaturen in den Sommermonaten ist nach Aushärtung kein Verformen mehr möglich.
– Unmittelbar überbaubar mit allen üblichen Heißmischgutbelägen
– Entspricht dem deutschen Regelwerk. ESTOL-Gussphalt ist CE-zertifiziert

Sämtliche lose Bestandteile, wie Staub, Sand, etc. sind von der zu bearbeitenden Fläche zu entfernen. Zur Bindung des Staubes sollten die Flächen, vor allem dort, wo keine Flankenhaftung vorhanden ist und auf Betonuntergründen, mit ESTOL-Haftkleber oder ESTOL-Haftgrund dünn vorgestrichen werden
ESTOL-Gussphalt im geeigneten Kocher unter gleichmäßigem Rühren zu einer homogenen Masse auf mind. 160 °C aufheizen (bei Einbau mit anschließender Nachverdichtung), bzw. ESTOL-GUSSPHALT auf mind. 200 °C aufheizen, um das Material fließfähig zu erhalten (keine Nachverdichtung erforderlich). Material auf der Fläche ausbringen und mit geeignetem Werkzeug (Asphaltschieber, Holzschieber) verteilen. Einbau auch schichtweise mittels Propangasbrenner von Hand möglich (gleichmäßig erhitzen). Bedarfsweise kann vorbituminierter, feinkörniger Splitt in die noch heiße Masse eingestreut werden, wenn die Fläche griffiger werden soll (Splitt ggf. anschließend leicht einwalzen) Freigabe der Fläche für den Verkehr oder andere Belastung, je nach Einbaustärke, nach ca. 10 – 20 Min.

12 kg-Kunststoffgebinde (Verpackung auf Europalette 33 x 12 kg) Big-Bag mit je ca. 0,95 t Inhalt kühl und trocken lagern längere direkte Sonneneinstrahlung bzw. Wärmeeinwirkung im Gebinde vermeiden unbegrenzt lagerfähig Gerne senden wir Ihnen kostenlos und unverbindlich ein Angebot und unsere technischen Merkblätter zu. Aus diesen Merkblättern können Sie weitere Daten und Hinweise zur Verarbeitung unserer Produkte entnehmen.